Reflexzonentherapie am Fuß

Vermutlich waren Indianerstämme die ersten Naturvölker, welche die Zusammenhänge zwischen organfernen Therapiezonen und den Organ- und Gewebsfunktionen erkannten.

Der Arzt Dr. William Fitzgerald und die Masseurin Eunice Ingham haben in Amerika die Methode systematisiert und weiterentwickelt. Durch die Krankenschwester und Heilpraktikerin Hanne Marquardt, die seit über 45 Jahren mit der Fußreflexzonentherapie arbeitet, wurde diese Therapieform in Deutschland bekannt.

Da sich in den Füßen der gesamte (sitzende) Mensch mit seinen Organsystemen wiederfindet, können Störungen, gleich welcher Art, über die Füße geheilt werden oder zumindest günstig beeinflusst werden. Dies geschieht, indem durch gezielte Griffe Impulse gesetzt werden, die den kranken Organismus kräftigen und wieder regulieren.

Die Reflexzonentherapie am Fuß stellt neben der Behandlung von Kranken auch eine sinnvolle Gesundheitsvorsorge dar.