Die klassische Homöopathie

stellt wohl eine der anspruchvollsten und tiefgreifendsten Therapien unserer Zeit dar.

Da die Homöopathie stets den ganzen Menschen in den Mittelpunkt des Geschehens rückt und nie eine isolierte Krankheit, zeigen dem Homöopathen sowohl geistig-seelische, wie auch körperliche Symptome den Weg zur eigentlichen Störung und somit zur heilenden Arznei.

Samuel Hahnemann erkannte, dass unser Lebendigsein, die Vitalität nur eine geistartige Kraft sein kann und bei einer Störung dieser Lebensenergie Krankheit entsteht. Gemäß dem Leitsatz "Similia similibus curentur" - Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt, so kann auch nur durch eine geistartige Arznei (Hochpotenz) unsere Lebensenergie gestärkt werden und zur Gesundheit führen.

Von diesen Grundsätzen ausgehend wird deutlich, dass die Homöopathie bei den verschiedensten Beschwerden und Krankheiten wie Hautausschläge, Haarausfall, Stottern, Lernstörungen, Depressionen oder besonders bei chronischen Erkrankungen helfen kann. In weit fortgeschrittenen Stadien einer Krankheit kann die Homöopathie begleitend zu konventionellen Therapien unterstützend eingesetzt werden.

Da die energetische Störung und deren Ausdrucksweise bei jedem Menschen verschieden ist, so ist auch die homöopathische Behandlung mit ihren Arzneien für jeden Menschen individuell.

 

Homöopathie-Overath